FlyerBanner.jpg


 

Unter Laserbeschriftung versteht man das Beschriften und Markieren von Werkstücken mit Hilfe des Lasers. Das Material der Werkstücke b

estimmt die jeweiligen Verfahren und den Energieeinsatz der notwendig ist. Es gibt kaum Werkstoffe, die sich nicht mit dem Laser beschriften ließen. Laserbeschriftungen sind wasser- und wischfest so wie sehr dauerhaft.

Es gibt unterschiedliche Arten der Laserbeschriftung:

Anlassbeschriftung:
Wenn Metall erhitzt wird, verfärbt es sich durch einen Anlasseffekt.
Der Laser ermöglicht Flächen und Strukturen in unterschiedlichen Farben. 

Gravurbeschriftung:
Dieses Verfahren beschreibt das „Ankratzen“ der Materialoberfläche ohne Wärmeeintrag in das Werkstück. 

Aufschäumen und Karbonisieren von Kunststoffen:
Beim Aufschäumen entstehen im Kunststoff Gasbläschen, die beim Abkühlen des Materials einge- schlossen werden. Das Karbonisieren verändert die Farbmoleküle im Kunststoff des Werkstücks.